Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Logo
 

Allgemeines

 

Ihr Weg zum Markt Oberelsbach


Der staatlich anerkannte Erholungsort Oberelsbach mit seinen Ortsteilen Unterelsbach, Weisbach, Ginolfs und Sondernau liegt mitten in Deutschland, im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön.

 

Und so finden Sie uns:

Mit dem Auto:

Autobahn Kassel -Würzburg A7

Von Norden:  Abfahrt Fulda Nord, Richtung Tann und Meiningen, weiter Richtung Meiningen bis Seiferts, von dort weiter Richtung Bischofsheim, in Ehrenberg Abfahrt Oberelsbach.
Von Süden:   Abfahrt Werneck, auf der A70 bis Abfahrt Bad Neustadt, weiter auf der St. 2286 nach Oberelsbach.

 

Autobahn A 71 Schweinfurt/Erfurt

Folgen Sie den Wegweisern zur Umweltbildungsstätte Oberelsbach: 

Von Norden:  Abfahrt Mellrichstadt (B 19) weiter auf der B 19 bis Abfahrt Frickenhausen, anschließend Richtung Oberelsbach.
Von Süden:   Abfahrt Bad Neustadt, dann weiter auf die St. 2286 in Richtung Oberelsbach

 

Mit der Bahn:

über Würzburg/Hbf-Schweinfurt-Bad Neustadt/Saale - oder  Fulda/Hbf.
Anschließend können Sie Oberelsbach mit dem Bus von Bad Neustadt/Saale oder Fulda erreichen.

Bahnverbindungen

Busverbindungen im Landkreis Rhön-Grabfeld

Busverbindungen im Landkreis Fulda

 

Zeichenerklärung

Standard-Symbol
Information
Barrierefrei
Behörde
Polizei
Restaurants/Cafes
Unterkunft
Kunst & Kultur
Parkplatz
Tankstelle
Krankenhaus /Arzt /Apotheke
Kirche

________________________________________________________________________________________

Umrüstung auf LED-Straßenbeleuchtung

Energie sparen zahlt sich aus

Als Modellkommune und Vorreiter hat der Markt Oberelsbach die komplette Straßenbeleuchtung in den fünf Ortsteilen des Marktes Oberelsbach (525 Leuchten) auf hocheffiziente und umweltgerechte LED-Technik umgerüstet. Der Markt Oberelsbach ist damit die erste Kommune im Biosphärenreservat Rhön, die ihre öffentliche Beleuchtung vollständig nach den Beleuchtungsrichtlinien des Sternenparks Rhön zum Schutz der Nacht umweltverträglich gestaltet hat.

Durch das Vorzeigeprojekt und die damit verringerte „Lichtverschmutzung“ lassen sich Himmelsphänomene in der Rhön besser erkunden, was ebenfalls in den Bildungsmodulen der Umweltbildungsstätte Oberelsbach Berücksichtigung findet.
Erfreulich zu erwähnen ist zudem, dass der Markt Oberelsbach im Buch „Sternenpark Rhön“ mit einer 4-seitigen Publikation erwähnt wird. Das Buch ist seit November 2015 im Buchhandel erhältlich.
 

Die Lichtmenge kann bedarfsorientiert gesteuert werden. In den Nebenstraßen wird ab 21:30 Uhr nur noch 70 % der Leistung gefahren, ab 23 Uhr nur noch 40 %, ab 24 Uhr 35 % und ab 5.30 Uhr wieder 100 %. In den Hauptstraßen verschieben sich die Zeiten etwas. Ab 22 Uhr wird die Leuchtenleistung auf 50 % herunter gesetzt, ab 24 Uhr auf 40 % und ab 5:30 Uhr wieder auf 100 %. Die Leistungsreduzierung ist vom Menschen nicht direkt wahrnehmbar (nur während Absenkung). Der Stromverbrauch der Straßenbeleuchtung im Markt Oberelsbach wird sich voraussichtlich von ehemals rund 202.500 kWh/a auf ca. 30.500 kWh/a reduzieren.

Aufgrund der erheblichen Stromeinsparung (von über 80 %) werden sich die Investitionskosten voraussichtlich schon im 10. Betriebsjahr amortisiert haben. Somit hat der Markt Oberelsbach im Bereich des Umweltschutzes / Umweltbildung einen weiteren Akzent innerhalb des UNESCO-Biosphärenreservates Rhön gesetzt.

 

In der Bevölkerung kommt die neue Straßenbeleuchtung sehr gut an. Das Licht ist sehr angenehm und die Gehwege und Straßen sind wesentlich besser ausgeleuchtet als zuvor.

Das Projekt wurde mit Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit gefördert. Mit der Klimaschutzinitiative setzt die Bundesregierung die Erlöse aus dem Handel mit CO2-Emissionsrechten gezielt für den Klimaschutz ein.

Der Markt Oberelsbach leistet durch ihre Klimaschutzanstrengungen einen wichtigen Beitrag dazu, dass Deutschland seine Klimaschutzziele erreicht. Im Energiekonzept der Bundesregierung ist festgelegt, dass Deutschland den Ausstoß von Treibhausgasen gegenüber dem Jahr 1990 kontinuierlich senken wird: bis 2020 um 40 Prozent, bis 2030 um 55 Prozent, bis 2040 um 70 Prozent und bis 2050 sogar um 80 bis 95 Prozent. Die internationale Staatengemeinschaft ist sich einig, dass der globalen Klimaerwärmung entgegengewirkt werden muss. Das bedeutet, dass der Anstieg der globalen Durchschnittstemperatur auf höchstens 2 Grad Celsius gegenüber dem vorindustriellen Niveau begrenzt werden muss.

Weiterführende Informationen zur Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums finden Sie unter: www.bmu-klimaschutzinitiative.de oder unter www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen.

 

 

Ansprechpartner für Rückfragen:

Erste Bürgermeisterin Birgit Erb, Tel. 09774/9191-0   

Herr Michael Sperl, Projektleiter, Tel. 09774/9191-91,  

 



Barrierefreiheit

Anschrift
Markt Oberelsbach
Marktplatz 3
97656 Oberelsbach

Tel 09774/9191-0
Fax 09774/9191-25


Markt Oberelsbach

Marktplatz 3

97656 Oberelsbach

 

Tel. 09774 / 9191-0

Fax. 09774 / 9191-25

E-Mail

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag,
  8.00 - 12.00 Uhr

 

nachmittags:

 

Montag

Mittwoch

14.00 - 16.00 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr

 

Weitere Links

Anfahrt

Drucken

Sitemap

Impressum