Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Logo
 

Innenentwicklung im Markt Oberelsbach

 

In der Kreuzbergallianz wird das Thema Innenentwicklung seit Januar 2014 bearbeitet. Ziel ist vor allem das Vermeiden, das Vermindern bzw. das Beleben von Leerständen im Wohnungsmarktsektor, innerörtliche Baulücken inbegriffen. Im Fokus steht die Vitalität der gesamten Region, weshalb die historisch geprägte Ortslage, als Wachstumskern einer Gemeinde, den zentralen Bereich für den Handlungsbedarf abbildet. Dabei ist die umfassende und begleitende Beratung von Bau- und Sanierungswilligen ein wesentlicher Tätigkeitsschwerpunkt des Regional- und Innenentwicklungsmanagers Dr. Christian Seynstahl.

 

Wenn Sie Fragen rund um potenzielle Fördermittel, Antragswesen, bauliche Maßnahmen, Gestaltungsrichtlinien, Immobilienmarkt etc. haben, dann nutzen Sie bitte folgende Möglichkeiten der Kontaktaufnahme:

 

Michaela Schleiffer - Innenentwicklungsberaterin

Tel.       09772 / 9101-36

E-Mail  

www.kreuzbergallianz.de

 

Gerne können Sie den Kontakt auch über den Markt Oberelsbach, Tel. 09774 / 9191-10 herstellen.

 

 

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Richtlinie zur Vergabe des Sanierungspreises der Kreuzbergallianz e.V.


Präambel
Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels und der damit verbundenen drohenden Verödung der Ortsmitten setzt sich die Kreuzbergallianz im Rahmen des Projektes „Innenentwicklung“ für eine Konzentration der Siedlungstätigkeit im Innenbereich ein. Die Attraktivität der Ortskerne als Wohn- und Arbeitsraum soll erhalten und bestenfalls verbessert werden.
Durch die Vergabe von allianzweiten Sanierungspreisen sollen private Sanierungen öffentlichkeitswirksam gewürdigt und ein Anreiz für weitere Sanierungswillige gesetzt werden, den guten Beispielen zu folgen. Ziel ist die Steigerung der Attraktivität der Altortbereiche durch die Inwertsetzung von schützenswerter Bausubstanz und die Bewahrung des ortstypischen Charakters. Der Sanierungspreis wird erstmals im Jahr 2016 vergeben.

§ 1 Förderberechtigte und Förderhöhe
Jährlich werden maximal drei Objekte im Allianzgebiet ausgezeichnet. Kriterien für die Preisvergabe sind der Vorbildcharakter und die Qualität der Sanierung. Um eine räumliche Streuung über das Allianzgebiet hinweg zu gewährleisten, sollen die drei ausgezeichneten Anwesen in drei unterschiedlichen Gemeinden der Kreuzbergallianz liegen.
Prämiert werden können nur Projekte, deren Fertigstellung maximal im dritten Kalenderjahr vor dem Jahr der Auszeichnung erfolgte. Sanierungsprojekte können nur ein Mal prämiert werden. Hat ein Sanierer mehrere preiswürdige Sanierungen umgesetzt (verschiedene, klar abgetrennte Gesamtmaßnahmen), sind diese Vorhaben als Einzelprojekte zu bewerten und können gesondert prämiert werden.
Neben einem Preisgeld in Höhe von jeweils 300,00 € erhalten die Preisträger ein Schild, das am Haus angebracht werden soll.

§ 2 Verfahren
Die Auswahl der Preisträger erfolgt durch eine Jury bestehend aus den Bürgermeistern der Allianzgemeinden, den Kreisbaumeistern der beiden Landkreise Bad Kissingen und Rhön-Grabfeld sowie dem Innenentwicklungsberater der Verwaltungsgemeinschaft Bad Neustadt a.d.Saale.
Vorschläge können bei der jeweiligen Gemeinde oder bei der Kreuzbergallianz eingereicht werden. Ein Aufruf zur Einreichung der Vorschläge wird veröffentlicht.
Im Einzelfall können Vorschläge, die nicht prämiert wurden, im nächsten Jahr durch die Jury erneut nominiert werden. Die Kreuzbergallianz sammelt die für die Bewertung notwendigen Informationen und stellt sie den Beteiligten frühzeitig zur Verfügung. Die Bewertung erfolgt in einer gemeinsamen Sitzung durch Punktevergabe. Jedes Jurymitglied muss aus dem Pool der Vorschläge drei Objekte benennen und mit Punkten gewichten (1, 2 und 3 Punkte).
Die Verleihung des Sanierungspreises findet im Rahmen einer gesonderten Veranstaltung statt. Die Preisträger werden auf der Homepage in einer Galerie dargestellt.

 

Oberelsbach, 24.08.2016
Birgit Erb

 



Barrierefreiheit

Anschrift
Markt Oberelsbach
Marktplatz 3
97656 Oberelsbach

Tel 09774/9191-0
Fax 09774/9191-25


Markt Oberelsbach

Marktplatz 3

97656 Oberelsbach

 

Tel. 09774 / 9191-0

Fax. 09774 / 9191-25

E-Mail

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag,
  8.00 - 12.00 Uhr

 

nachmittags:

 

Montag

Mittwoch

14.00 - 16.00 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr

 

Weitere Links

Anfahrt

Drucken

Sitemap

Impressum